Sonstige Anlässe

Umzug - Segnung des neuen Hauses oder der neuen Wohnung

Allein in Eichenau und Alling ziehen pro Jahr über 130 Evangelische zu und weg. Jeder Umzug ist ein großes persönliches Ereignis und ein Einschnitt im Leben. Warum soll man nicht auch das Ankommen am neuen Wohnort unter den Segen Gottes stellen?

Friede diesem Haus - Segnung beim Einzug - warum nicht?

Uli und Volker Brück wohnen zwar jetzt schon ein paar Monate im neuen Haus in Fürstenfeldbruck, aber das war ihnen von Anfang an wichtig: Ein Segen für den Neuanfang am neuen Ort, ein Segen für sich ganz persönlich nach Abschied und Umzug und Ankommen.
Der 6. Januar wurde als Termin festgelegt. Das Zeichen 20*C+M+B*14 steht jetzt mit Kreide über der Haustüre: Christus Mansionem Benedicat: Christus segne dieses Haus. Pfarrer Christoph Böhlau geht mit dem Ehepaar von Raum zu Raum. Weil die Evangelischen nicht die Dinge, sondern die Menschen segnen, wurde der Segen für die gesprochen, die sich in den verschiedenen Räumen versammeln: Am Esstisch und in der Küche, im Wohnbereich, im Schlafzimmer und am Arbeitsplatz.
Ein kleines Kreuz direkt neben der Haustüre erinnert jetzt an diesen Tag. "Das war für uns beide ein sehr wichtiges Ereignis. Wir haben uns gefreut, dass dies in so persönlicher und intensiver Weise möglich war", sagt Uli Brück sagt zum Schluss.

Wenn Sie sich das für sich selber auch so wünschen, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Pfarrer Christoph Böhlau.

Facebook